Die in früheren Zeiten angewandte Elektrotherapie (Elektroschocks) sorgte dafür, dass die Wesenheiten den Körper fluchtartig verliessen. Eine Besserung war meist nur kurzzeitig möglich. Für die körperlosen Geistwesen war dies natürlich keine Lösung, da sie den früheren oder einen anderen Körper besetzten. Befreiungsarbeit setzt bei beiden an. Erst wenn die körperlose Seele ins Licht geht, und die besetzte Person über ihren eigenen Willen verfügen kann, ist das Clearing erfolgreich angewandt worden.

Text von Roland Knaus


Erkennungsmerkmale:

Vermeiden von Blickkontakt. Personen die von Wesenheiten besetzt sind, vermeiden oft den Blickkontakt. Sie wenden sich in Gesprächen ab und reden in andere Richtungen, nur um sich gelegentlich dem Gesprächspartner kurz zuzuwenden. Die Geistwesen fürchten sich, entdeckt zu werden, da die Augen Fenster zu den inneren Ebenen sind.

Innere Stimmen (z.T. von verschieden Wesenheiten):

Sehr häufig sind innere Stimmen anzutreffen. Die Geistwesen kommunizieren mit der besetzten Person über Gedanken, Gefühle und Bilder, aber auch als innere Stimme die zum Teil klare und befehlende Anweisungen geben.Diese Stimmen können alle Bereiche des Lebens umfassen, sind aber dann häufiger, wenn sich die besetzte Person gegen die innere Beeinflussung und Manipulation wehrt. Dann kann es zu inneren Kämpfen kommen, die in Einzelfällen zu psychiatrischen Symptomen wie Schizophrenie, psychose-ähnlichen Zuständen und Depressionen führen. Diese Stimmen können Personen bis zum Wahnsinn treiben.

Stimmungsschwankungen und/oder Charakterveränderungen:

Stimmungsschwankungen und/oder Charakterveränderungen sind ebenfalls untrügliche Anzeichen, die dann umso glaubwürdiger sind, je extremer die Schwankungen sind. Beispiel: Eine im Wesen sehr introvertierte Person, schüchtern und sehr zurückhaltend verhält sich über Nacht wie eine ausgeflippte junge Person, völlig distanzlos ungehemmt usw. Unauffällige Naturen fallen z.B. in tiefe Depression, ohne dass ein äusseres Ereignis die Ursache dafür war.

Impulsives- und unkontrolliertes Verhalten:

Impulsives und unkontrolliertes Verhalten ist dann verdächtig, wenn es neu und unerwartet vorkommt. Auch hier gilt wie bei Punkt 3. die Regel, dass die unvermittelt und neu auftretenden Extremverhaltensweisen auf Fremdbesetzungen hinweisen. Deutlich wird es, wenn sich Aggressionen Bahn brechen und die Kontrolle dabei verloren geht. Für Beteiligte sind solche Situationen gefährlich bis lebensbedrohend. Die besetzte Person hat selbst grosse Angst vor solchen Ausbrüchen, da sie ohne Vorwarnung und auf Grund einer unerwarteten Auslösesituation ausbrechen können. Gewaltverbrecher sind nicht selten von solchen Wesen besetzt.

Niedriges Energiepotential, unerklärliche Erschöpfungszustände:

Geistwesen entziehen der besetzten Person Energie, manchmal so viel, dass sie in eine Erschöpfungsdepression fallen kann. Diese Anzeichen sind häufig bei Besetzungen zu sehen. Rasche Ermüdbarkeit ist ein anderes Zeichen. Vor allem wenn mehrere Wesen einen Menschen besetzen und die Lebensenergie für ihr eigenes Überleben benötigen, sind Erschöpfungszustände ein gewohntes Bild. Auch der innere Kampf gegen die Fremdenergien können einen Menschen erschöpfen. Nach einer Befreiung können sich diese Personen allmählich wieder dauerhaft erholen.

Suchtabhängigkeit (Drogen, Alkohol, Tabak, Essen, Sex...):

Die Suchtabhängigkeit ist eines der gravierendsten Probleme bei Besetzungen. Da die süchtigen Wesen nur über einen physischen Körper ihre Suchtmittel konsumieren können, wird verständlich, dass sie eine besetzte Person nicht freiwillig verlassen wollen. Beim ersten Einsetzen der Entzug Symptome werden von Seiten der Geistwesen alle Hebel in Bewegung gesetzt, um an die begehrten Suchtmittel zu kommen. Skrupel und moralische Bedenken treten immer stärker in den Hintergrund. Allein die Suchtbefriedigung zählt. Menschliche Werte gehen verloren, stehlen, lügen und betrügen, kriminelle Handlungen sind die Begleitumstände, vor allem bei harten Drogen. Die Wesenheiten interessiert nur die Sucht, auch wenn die Gesundheit und das Leben des besetzten Menschen dabei ruiniert wird. Sollte sie sterben, sucht sich das Wesen einen neuen Körper. Es gibt genug Orte, wie die Wesenheiten fündig werden. Fixerstrassen, Kneipen, Bordelle sind bevorzugte Orte, um Menschen mit ihren Veranlagungen zu finden.

Konzentrationsprobleme, Gedächtnisstörungen:

Konzentrationsprobleme und Gedächtnisstörungen sind weitere Erkennungsmerkmale, wenn sie langanhaltend sind und körperliche-seelische Ursachen ausgeschlossen werden können. Die Ursache für diese Ausfälle ist im Umstand zu suchen, dass die Wesen sich immer wieder ins Bewusstsein der besetzten Person einschleichen und die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Gedanken, Bilder , mit sich reden und andere mentalen Probleme sorgen dafür, dass eine anhaltende Konzentration und Gedächtnisleistung nur schwer möglich ist. Ausserdem benützen sie das Gehirn bzw. Nervensystem zur Kommunikation mit der besetzten Person und der Aussenwelt.

Plötzliches Auftreten von körperlichen Problemen:

Körperliche Probleme treten ebenfalls auf in Verbindung mit Besessenheit. Am häufigsten sind Atemprobleme, Herz-Kreislauf und Kopfschmerzen zu beobachten. Aber auch funktionelle Störungen können auftreten, deren Ursachen vom Arzt nicht feststellbar sind. Patienten werden in solchen Fällen als chronisch krank eingestuft, oder bekommen eine psychosomatische Diagnose. Nach einer Befreiung bessern sich (z.T. schlagartig) die Beschwerden und heilen nach Tagen/Wochen ab.

Plötzliches Auftreten von Angstzuständen und/oder Depressionen:

Das plötzliche Auftreten von Angst- und Panikzuständen ist ein weiterer Hinweis für Besessenheit. Es sind dann unerklärliche Zustände, die spontan auftreten und wieder verschwinden können. In der Wirkung jedoch intensiv, da sie die Person lähmen und inaktiv machen kann. Psychopharmaka bringen nur wenig Linderung. Depressionen dauern lang und sind intensiv. Die Gefahr für einen Suizid ist gegeben, wenn die Person wieder zu Kräften kommt und aktiver wird. Im akuten Stadium einer Depression hat die besetzte Person zu wenig Entschlusskraft für eine solche Handlung.

Die in früheren Zeiten angewandte Elektrotherapie (Elektroschocks) sorgte dafür, dass die Wesenheiten den Körper fluchtartig verliessen. Eine Besserung war meist nur kurzzeitig möglich. Für die körperlosen Geistwesen war dies natürlich keine Lösung, da sie den früheren oder einen anderen Körper besetzten. Befreiungsarbeit setzt bei beiden an. Erst wenn die körperlose Seele ins Licht geht, und die besetzte Person über ihren eigenen Willen verfügen kann, ist das Clearing erfolgreich angewandt worden.

Text von Roland Knaus

<body> <H1>Elisabeth Gross - Kinesiologie | Clearing | Bachblüten | spirituelle Astrologie</H1> <H2>Praxis im Haus Nazarov - Bichwilerstrasse 2 in 9242 Oberuzwil</H2> <H2>Kinesiologie berührt: Verhaltensmuster und Blockaden auflösen durch die Heilkraft der Kinesiologie</H2> <H3>Kinesiologie</H3> Kinesiologie ist Stressabbau. Mit Hilfe des Muskeltests finden wir gemeinsam die Ursachen des Stresses und lösen ihn mit verschiedenen Techniken auf. Die Techniken sind der Bewegungslehre, der Chiropraktik, der Akupunktur und der Ernährungslehre entnommen. <H3>Clearing</H3> Das Hauptziel der Clearingarbeit ist die Befreiung von erdgebundenen Seelen und Gedankenformen. Bevor Erlösung stattfinden kann, müssen alle Verhaltensmuster ins Bewusstsein gebracht werden. Innere Stimmen (z.T. von verschieden Wesenheiten), Stimmungsschwankungen und/oder Charakterveränderungen, Impulsives - und unkontrolliertes Verhalten, Niedriges Energiepotential, unerklärliche Erschöpfungszustände, Suchtabhängigkeit (Drogen, Alkohol, Tabak, Essen, Sex...), Konzentrationsprobleme, Gedächtnisstörungen, Plötzliches Auftreten von körperlichen Problemen, Plötzliches Auftreten von Angstzuständen und/oder Depressionen <H3>Bachblüten</H3> Ziel der Bachblütentherapie ist die Wiederherstellung des seelischen Gleichgewichts. Echte Heilung kann nur durch eine Veränderung statt finden. Sie können und sollen keine ärztliche Beurteilung und Behandlung ersetzen. Die Blütenessenzen können aber jede schulmedizinische Therapie wirkungsvoll ergänzen und den Heilungsprozess unterstützen. <H3>spirituelle Astrologie</H3> Ich setze die spirituelle Astrologie ein, als Hilfe und Unterstützung im Alltag. Die zwölf Tierkreiszeichen stellen das Rad des Lebens dar. Sie öffnen uns einen Weg zum Entfalten unseres persönlichen und spirituellen Bewusstseins und geben Antworten auf das Wie und Warum unseres Alltaglebens. <p>Gesund sein heisst, mit sich im Rheinen sein. Bei Verspannungen, Schmerzen, Erschöpfung, innere Unruhe, Schlafproblemen, Prüfungsangst, Angst, Konzentrationsschwierigkeiten und anderen Beschwerden kann ich Sie darin unterstützen, Ihren Weg wieder zu finden und Ihr inneres Gleichgewicht zu finden.</p> <h3>Integrative Kinesiologie</h3> IK und Stoffwechselernährung, IK und Bachblüten, IK und TCM, Spirituelle Astrologie, Horoskopanalyse, Touch for Health, Brain Gym, IK Familienstellen, IK Stoffwechselernährung, IK Bachblüten, Muskeltest, Verhaltensmuster und Blockaden auflösen, Gleichgewicht, Eigenverantwortung, neue Erkenntnisse sowie Perspektiven <h3>Praxis in Oberuzwil</h3> Einzugsgebiet Flawil, Uzwil, Gossau, Niederuzwil, Toggenburg, Niederwil, Henau, Wil, Algetshausen, Ostschweiz </body>